Ordnung und System im Kinderzimmer

Wer Kinder hat, kennt das: Irgendwie häuft sich Spielzeug in ungeahnten Mengen an. Geburtstage, Mitbringsel aus dem Urlaub, Feste, … und so kommt eins zum Anderen. Aus jeder Ritze scheint Spielzeug hervorkriechen und man stellt sich so langsam die Frage, ob sich Playmobilfiguren vielleicht doch vermehren können und weshalb gerade das Zimmer der eigenen Kinder wie ein Magnet für Bausteine, Ü-Ei- Figuren und Bügelperlen wirkt. Das Chaos ist vorprogrammiert.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Rollenspiele oder Kreativsein – wie Kleinkinder lieber spielen (Teil 2 – Was wir daraus lernen können)

Eine Woche lang habe ich meinen Kindern ganz intensiv beim Spielen zugesehen (Teil 1 -Beobachtungen) und einiges dabei gelernt. Weiterlesen

Rollenspiele oder Kreativsein – wie Kleinkinder lieber spielen (Teil 1 – Beobachtungen)

In letzter Zeit habe ich viel darüber nachgedacht, welche Spielsachen sinnvoll sind, wie man diese am besten ordnen kann und vor allem WIE Kinder eigentlich spielen. Sollten man Kinder mehr „reale“ Bedingungen beim Spiel schaffen, weil sie am liebsten sowieso „Leben“ spielen oder sollte man doch lieber auf abstrakteres Spielzeug setzen, das die Kreativität mehr anregt. Am Anfang aller Erkenntnis steht meist die Beobachtung. Gedacht, getan. Als meine Kinder letztes Wochenende von ihrem Mittagsschlaf aufwachten, habe ich mir vorgenommen, ein kleines Experiment durchzuführen  und zu beobachten, wie sie spielen.

Weiterlesen