Wie ich zum dritten Mal Vater wurde und gelernt habe, dass das Leben macht, was es will.

 

Wenn man zum dritten Mal Vater wird, glaubt man zu wissen, auf was man sich einlässt und fühlt sich auf die Geburt einigermaßen vorbereitet. Dem entsprechend entspannt blickte ich auf die Geburt unseres dritten Kindes. Diesmal sollte alles anders werden. Durch die Gespräche mit meiner Frau, die nicht immer ganz einfach waren, und meine Erfahrung, wusste ich diesmal, was von mir erwartet wurde, was meine Aufgabe war. Ich wollte meiner Frau den Rücken freihalten, unsere Vorstellungen von der Geburt den Hebammen und Ärzte klar machen und dafür sorgen, dass dieser Tag ein ganz besonders schönes gemeinsames Ereigniss in unserem Leben werden sollte. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Noa ist da :-)

Familie un.kompliziert ist nun eine Großfamilie.
Am Dienstag (20.06.) kam unsere kleine Noa mit für uns stolzen 3200g und 51cm, etwas dramatischer als wir erwartet hatten, zur Welt. Noa geht es aber gut und Mama kommt auch langsam wieder auf die Beine. So wir sind erst einmal wieder eine Runde Kuscheln.

Rezension: „Vertrauen in die natürliche Geburt“ von Dr.med. Wolf Lütje

In Vorbereitung auf unser drittes Kind habe ich mich durch einige Ratgeber gelesen, die sich mit Schwangerschaft, Geburt und der ersten Zeit mit Baby beschäftigen.

Als erstes möchte ich euch ein Buch vorstellen, das schon durch seinen Autor besonders wird, denn wie viele Geburtsbücher sind von Männern geschrieben?

Weiterlesen