16 Monate

Es ist viel passiert. Ich habe mein Examen bestanden und einen Job bekommen. Wir haben die alte Wohnung gekündigt, eine neue gesucht, sind umgezogen, haben Sebastian einen neuen Job gesucht und neue Kitaplätze für alle und tausend andere Dinge versucht zu ordnen, die mit dem ganzen hin und her zu tun hatten. Jetzt entspannt sich die Lage laaaangsam etwas. Wir kommen Stück für Stück in der neuen Stadt an.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Der achte Monat

Als unser Babymädchen noch ganz frisch auf der Welt war, hatte ich manchmal das Gefühl, wir wären nur eine Person, so nah waren wir uns ständig und so intensiv konnte ich ihre Bedürfnisse mitfühlen. Jetzt kommt die Zeit, in der sie immer aktiver wird und in immer größer werdenden Entfernungen die Welt – auch ohne mich – entdeckt. Noa wird immer eigenständiger und wir werden immer mehr zwei verschiedene Personen.

Weiterlesen

Der siebente Monat

Meine Freude und mein Verhängnis. Mein freudiges Verhängnis? Ich bin im Wechselbad der Gefühle. Ich habe mich für das Examen angemeldet und in diesem Monat war die Eröffnung, nun schreibe ich an meiner Examensarbeit. Auf der einen Seite genieße ich jede Minute, die ich mit unserem Babymädchen verbringen kann und würde den ganzen Tag nichts anderes machen wollen, auf der anderen muss ich mir jetzt immer mehr Freiräume schaffen, damit ich überhaupt eine kleine Chance habe, diese wichtige Prüfungsphase zu meistern. Dazwischen war noch Weihnachten und Silvester, was unser Baby aber verschlafen hat.

Weiterlesen