Johannapark-Spielplatz – Spielplätze in Leipzig #1

Der Sommer ist in vollem Gange. Das Wetter ist traumhaft. Zeit für Spielplätze :-). Wo ihr in Leipzig schöne finden könnt und was dort genau los ist, haben wir für euch ausgekundschaftet.

Den Start macht der kleine Spielplatz im Johannapark, der im Volksmund (oder vielleicht besser Kindermund) auch als Entenspielplatz bekannt ist.

Ganz idyllisch in der Nähe der Lutherkirche liegt der Johannaparkspielplatz. Es gibt eine kleine Rutsche, eine Wippe, verschiedene Balanciermöglichkeiten und die Holzkuh Johanna. Kinder zwischen 0 und 4 Jahren werden hier definitiv glücklich, für größere eignet er sich maximal für einen kleinen Zwischenstopp.

Wir laufen stets dorthin, kommt man aber mit dem Auto, bietet es sich an auf der Ferdinand-Lasalle-Straße und den umliegenden Straßen nach einem Parkplatz zu suchen (das ist aber nicht immer ganz einfach). Mit der Straßenbahn nimmt man am besten die Haltestelle Marschnerstraße (Tram 1,2,14) oder Neues Rathaus (Tram 2,8,9,14).

_DSC1167

Der Spielplatz liegt gleich am Ententeich, der durch eine kleine Umzäunung abgegrenzt ist. Dort kann man wunderbar Enten und andere Vögel beobachten. Bitte füttert sie nicht! Brot und Co ist nicht gerade gesund für Wasservögel und dort kommen sehr viele Menschen entlang, die das auch nicht wissen. Die Enten sind aber so zutraulich, dass man sie auch ohne Lockmittel oft ganz aus der Nähe betrachten kann.

 

Der Spielplatz ist unterschiedlich stark besucht. Eine handvoll Eltern ist meist da, aber er ist selten überlaufen. Auch bei Tagesmüttern und -Vätern und Krippengruppen ist er sehr beliebt, so dass kurzzeitig auch mal eine ganze Reihe Kinder da sein können. Das Elternklientel ist durchmischt, aber durch die exquisiten Wohnlagen in der Nähe eher gehoben. Ich finde es immer wieder spannend, Väter im Anzug auf dem Spielplatz zu sehen.

An der Sauberkeit habe ich nichts zu beanstanden. Von Zeit zu Zeit liegt mal etwas kleiner Dreck rum, den man aber schnell in einem der beiden Mülleimer entsorgen kann._DSC1801

Der Spielplatz ist sehr übersichtlich. Große Rasenflächen umgeben ihn und an drei Seiten wird er von großen Bäumen umschlossen, die aber nach Süden hin offen sind. Das heißt, man findet immer ein schattiges Plätzchen, aber gerade mittags liegen alle Spielgeräte in der Sonne. Neun Bänke ringsherum laden zum Ausruhen ein.

Der Boden besteht zu 100% aus Sand, den wir positiv auf Buddeleignung geprüft haben^^.

An der Südseite führt ein Weg entlang, der auch von Fahrrädern häufig befahren wird, die meisten wissen zwar, dass dort ein Spielplatz ist, aber eine gewisse Gefahrenquelle bietet er schon. Eine Tagesmutter berichtete, dass dort schon gelegentlich Kinder umgefahren wurden. Das kann man aber mit einem wachsamen Auge vermeiden.

Ein Eismann, Toiletten oder eine Lokalität zum Einkehren befindet sich nicht in der unmittelbaren Nähe. Dafür kann man aber entweder schauen, ob am gegenüberliegenden Teichufer der Eiswagen hält oder in den nahegelegenen Clara-Park ausweichen, der nur wenige Gehminuten entfernt ist.

_DSC8121 copy

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu “Johannapark-Spielplatz – Spielplätze in Leipzig #1

  1. Pingback: Der zwölfte Monat | Familie un.kompliziert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s